Einkaufen in Hermagor, www.gailtal.news
Einkaufen in Hermagor, www.gailtal.news
Dieses Portal wird gesponsert von:

Über eine nette kleine Geste konnten sich die heimischen Betriebe erfreuen. Bürgermeister Siegfried Ronacher war es sehr wichtig, nachdem die Regierung grünes Licht für die Wiedereröffnung kleinerer Betriebe gegeben hat, die Gewerbetreibenden der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See mit einem Kurzbesuch zu überraschen: Ganz nach dem Motto „Herzlich willkommen zurück – schön, dass ihr wieder da seid – wir freuen uns sehr“.

Die Corona-Krise hat im Allgemeinen innerhalb der Gesellschaft ein neues Bewusstsein und einen Wertewandel herbeigeführt. Die Regionalität hat sicherlich an Bedeutung gewonnen und ihre Wertigkeit ist gestiegen. Gerade in unserer relativ kleinstrukturierten Region war dies besonders spürbar. Es war und ist bemerkenswert, wie gut vor allem die Nahversorgung bei uns in den letzten Wochen funktioniert hat. Ein wesentlicher Vorteil dabei war, dass es bei uns viele kleine, unternehmergeführte Betriebe gibt. So war es auch während der Zeit, in der die Geschäfte geschlossen waren, möglich, die Grundversorgung zu gewährleisten. Persönliche Bekanntschaft, als auch das Vertrauen gegenüber den heimischen Unternehmerinnen und Unternehmern spielt eine bedeutende Rolle. Es ist gerade in schwierigen Zeiten wichtig, die persönliche Nähe und Pflege zu den Unternehmen aufrecht zu erhalten. Nicht zu vergessen ist die wichtige essentielle heimische Kaufkraft, die somit in der Region bleibt.

Jetzt, wo die Betriebe wieder geöffnet haben besteht wieder die Möglichkeit des Einkaufens ohne auf persönliche Kontakte und auf Kommunikation verzichten zu müssen. Dies hat vielen Menschen in letzter Zeit zweifelsohne gefehlt. Soziale Kontakte mussten in letzter Zeit sehr eingeschränkt hingenommen werden. „Ich hoffe, dass der direkte Kontakt zu den Unternehmerinnen und Unternehmern auch in Zukunft erhalten bleibt und auf die Betriebe in unserer Region auch künftig nicht vergessen wird, es sollte ein Umdenken stattfinden. Im Hinblick auf den Tourismus bin ich der Meinung, dass wir verglichen mit anderen Regionen mit einem blauen Auge davon kommen werden und vor allem Urlaubsgäste aus dem Inland unsere Region bald wieder verstärkt heimsuchen werden, da die Sehnsucht nach Sicherheit und nach der Natur vorhanden sein wird und unsere Region schon bald wieder ein beliebtes Urlaubsziel sein wird. “ Gudrun Schwarzenlander, Obfrau der Einkaufstadt Hermagor.

„Mich macht es sehr stolz, dass der Zusammenhalt untereinander gegeben ist und wir alle füreinander da sind. In den letzten Wochen haben wir alle, hervorgerufen durch das Virus, ein sehr bescheidenes Leben geführt. Sowohl der Verzicht auf die sozialen Kontakte, als auch die Einschränkung der Konsumgüter sowie der Dienstleister. Mit meinem Besuch heute vor Ort, wollte ich verstärkt zum Ausdruck bringen, dass mir die heimischen Betriebe sehr am Herzen liegen und appelliere die Einkäufe regional zu tätigen. Somit erhalten unsere Gewerbetreibenden auch eine dementsprechende Wertschätzung und auch finanzielle Verluste können sohin etwas gemindert werden“, so Bürgermeister Siegfried Ronacher.

Quelle: Gemeinde Hermagor